News Ticker

Besser lesen: FLOH-Lesefitness-Training startet wieder / Erfolgreiche Leseförderung in der Grundschule

Legasthenie, Dyskalkulie
München (ots) – Mit Spaß und Erfolg haben fast 3 Millionen Grundschulkinder in Deutschland in den vergangenen 10 Jahren am FLOH-Lesefitness-Training, dem Leseförderprogramm der Stiftung LERNEN teilgenommen. Wissenschaftliche Studien belegen den Erfolg, und begeisterte Lehrer/innen und Schüler/innen lieben den sportlichen Wettbewerb ohne Notendruck bei dem die individuelle Leistungssteigung jedes Einzelnen zählt. Im laufenden Schuljahr können sich zweite, dritte und vierte Grundschulklassen noch bis 15. November 2013 anmelden.Die Leselust spielerisch wecken und nachhaltig stimulieren, so lautet das Ziel des FLOH-Lesefitness-Trainings. Und dies gilt insbesondere für Kinder, die bislang ungern lesen und nicht das Glück haben, geprägt durch das familiäre Umfeld, die Faszination Lesen schon entdeckt zu haben.

Einen Text laut und flüssig lesen zu können, bedeutet leider nicht zwangsläufig die Inhalte verstanden zu haben. Das FLOH-Lesefitness-Training konzentriert sich deshalb auf zwei Aspekte: Das Lesetempo und das so wichtige Leseverständnis. Jeden Monat gibt es spannende oder lustige Geschichten, die die Basis für die Trainingseinheiten sind mit denen Lesegeschwindigkeit und Leseverständnis überprüft werden. Mit Stoppuhr, Eieruhr oder Wecker und den bunten Fragebögen wird das Klassenzimmer zum Trainingsraum. Eine Besonderheit des FLOH-Lesefitness-Training Konzeptes: Es geht nicht um den Leistungsvergleich untereinander, sondern um die Motivation jedes einzelnen Kindes. Ganz egal auf welchem Niveau begonnen wird, jede noch so geringe Steigerung wird dokumentiert und als positive Erfahrung erlebt – wichtiger Ansporn auf dem manchmal mühsamen Weg des Lesenlernens.

Dass dieses Konzept funktioniert, bestätigen nicht nur eine Vielzahl von engagierten Grundschullehrer/innen, sondern auch eine Studie der Universität Eichstätt-Ingolstadt. Der Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache von Frau Prof. Dr. Gabriele Gien untersuchte bei 1.000 FLOH-Lesefitness-Training Teilnehmer/innen, wie groß der Lernzuwachs tatsächlich ist, und wie sich die Lernerfolge auf das Selbstkonzept der Kinder auswirken. Ergänzend wurden Interviews mit Kindern und Lehrer/innen durchgeführt. Stolze 84,5 % der Kinder geben an, nun viel lieber zu lesen. Besonders erfreulich ist, dass auch bei lernschwachen Klassen spürbare Fortschritte sichtbar sind.

In der Untersuchung wurde explizit die für die Motivation so wichtige Selbsteinschätzung der FLOH-Lesefitness-Training Teilnehmer beleuchtet: Die befragten Kinder geben an, nun ein besseres Leseverständnis zu haben (71 %), deutlich sicherer lesen zu können (86,6 %), und durch das FLOH-Lesefitness-Training schnellere Leser geworden (88,8 %). Interessanterweise sind die meisten Selbsteinschätzungen deckungsgleich mit der Fremdeinschätzung.

Schule – Kinder – Eltern: Das FLOH Lesefitness-Training bringt sie zusammen.

Das FLOH-Lesefitness-Training bindet auch das Elternhaus ein, natürlich ebenfalls spielerisch motivierend. Die häuslichen Leseeinheiten werden durch die Unterschrift der Eltern auf dem “Lesezettel” bestätigt. Und für eine Woche Übung zu Hause, also sieben Unterschriften, gibt es vom Lehrer ein Element für das große Lesebaum-Poster, das im Klassenzimmer hängt und dessen Präsenz ganz dezent an die häuslichen Leseübungen erinnert.

Die Initiatoren:

Das FLOH-Lesefitness-Training wurde von der Stiftung LERNEN der Schuljugend-Zeitschriften FLOHKISTE/floh! sowie vom Verband Bildung und Erziehung (VBE) mit seinen 16 Landesverbänden ins Leben gerufen. Seit dem Schuljahr 2002/2003 wird das erfolgreiche Grundschul-Leseförderprogramm bundesweit angeboten.

Anmeldeschluss: 2.-4. Klasse: 15.11.13 1. Klasse: 07.02.14

Kontakt für interessierte Lehrer/innen: www.floh-lesefitness.de

 

Pressekontakt: PR-Büro Heinhöfer, Lindengasse 3, 90419 Nürnberg Tel. 0911/300 349-30, info@pr-heinhoefer.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*



neun + 3 =